UNSERE WERTE

In unserer Arbeit laufen die Liebe für schönes Design, Handwerk,

nachhaltige Materialien sowie soziales Verantwortungsbewusstsein zusammen.


Unser Strickatelier

Die Hinterhöfe nativer Lebensgemeinschaften

 

Unser Arbeitsatelier befindet sich in den Hinterhöfen nativer Lebensgemeinschaften in Peru. Dort wird das Handwerk von Generation zu Generation weitergegeben und gilt als bedeutendes Stück Kultur.

Jede unserer Produktionsetappen erfährt einen Überfluss an Fachwissen und Sorgfalt und verleiht unseren fertigen Teilen einen ganz besonderen Wert.

Ich liebe die enge Zusammenarbeit mit unseren Kunsthandwerkern, es ist die Seele dieser Arbeit. Wir treten in einen kreativen Prozess welcher zu neuen Abenteuern inspitiert und zum Florieren aller Beteidigten führt. 

Dabei wünsche ich mir, dass unsere Zusammenarbeit sowohl in der peruanischen Kultur tief verankert bleibt, den Handwerkern jedoch eine Möglichkeit bietet von der Welt gesehen zu werden. Ich hoffe, dass sich unsere Mitarbeiter duch unseren Dialog in Ihrem Tun ermächtigt fühlen.

 

In Peru arbeiten wir momentan mit Strickerinnen aus Lima sowie den Anden. 2019 brechen wir zu neuen Ufern auf. Wir kreieren eine Kollektion an der manuellen Strickmaschine und eine weitere am Webstuhl.

 

Es entstehen einzigartige Produkte von höchster Qualität die den ethischen sowie ästhetischen Anforderungen der heutigen modernen Welt gerecht werden. Durch die Kombination moderner Designs und traditioneller Herstellung strebt Kinfolkz danach eine Brücke zwischen kleinen Lebensgemeinschaften und dem modernen Markt zu schaffen.

 



Unser alpaka

Das Garn der Götter

Alpakas sind in Südamerika heimisch. Sie gehören zur Familie der Lamas. Sie sind schmächtig gebaut und wirken durch ihren langsamen Gang und ihre ruhigen Bewegungen graziös. Das Edelgarn wurde schon von der Inka Zivilisation 'Vlies der Götter' gennant. Mans sagt, Kleidung aus Alpaka war damals ausschliesslich dem Königshaus der Inkas vorbehalten.

 

Auch heute gilt Alpakawolle als etwas ausergewöhnlich edles denn um den Temperaturschwankungen von ca. 50° C standhaft zu bleiben schützt sich das Lama mit einer kostbaren Faser. Diese ist sowohl besonders flauschig und weich wie auch fest und beständig. Das Garn verfügtüber einen seidigen Glanz und ist Schmutz-und geruchsabweisend. Bei Kälte soll die Wolle der wärmste und luxusriöseste Begleiter sein.

 

Unser Zwirn stammt von frei lebenden Alpakas der Anden. Diese werden von kleinen Kooperative und Bauern betreut und geschoren. Das Verspinnen sowie Färben der Wolle wird von Betrieben die nach dem strengen GOTS- Standard arbeiten durchgeführt.

 

 


von Baby bis Suri

Momentan arbeiten wir mit Alpaka, Baby Alpaka sowie dem wundervollen Suri Alpaka. 

 

Was ist Baby Alpaka?

Baby Alpaka ist eine der weichsten und luxuriösesten Wollarten die es gibt da es besonders flauschig und warm ist. Es stammt nicht wie der Name vermuten lässt lediglich von Jungtieren. Die Baby Alpaka Qualität wächst nur an bestimmten Körperteilen der Tiere und dieser Anteil wird mit zunehmendem Alter geringer. 

 

Was ist Suri Alpaka?

Suri ist eine seltene Alpaka Gattung. Lediglich 5% der Tiere sind Suris. Sie leben in den höheren Andenregionen und verfügen über ein besonders feines und kuscheliges Fell. Ihre Zottel reichen bis auf den Boden und auch das Garn ist in der Beschaffenheit sehr haarig und leicht. Es kann mit Moheir verglichen werden soll aber wesetlich wicher sein. 

 

 

 


Deine Sandale. Deine Geschichte.

Trag sie und unterstütze junge Mädchen zu einer Bildung

" Gib einem Mann einen Fisch und du ernährst ihn für den Tag. Lehre einen Mann fischen und du ernährst ihn für sein Leben." (Konfuzius)

 

Mir jedem Kauf einer Sandale zum Binden tragen wir gemeinsam und aktiv dazu bei, dass junge Mädchen eine adäquate Bildung bekommen. 

 


Unsere Bänder

IN ZUSAMMENARBEIT MIT DER CARITAS WERKGEMEINSCHAFT

Unsere Sandalenbänder werden in einer Reha Einrichtung in Freiburg hergestellt.

Besonders für Menschen mit psychischen Erkrankungen ist die Arbeit eine wichtige Grundlage für einen strukturierten Tag. Dort werden persönliche Kompetenzen der Mitarbeiter gestärkt und Erfolgserlebnisse verschaffen. Letzten Endes sichert dies die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und ist besonders für Menschen mit psychischen Erkrankungen ein wichtiger Ankerpunkt.